Die Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
07.10.2022

Gefahren richtig einschätzen und das Unfallrisiko senken – das will gelernt sein

Arbeitssicherheit auf dem Bau ist äusserst wichtig. Gerade Jugendliche müssen früh lernen, welche Regeln auf dem Bau gelten. Ihnen fehlen die nötige Erfahrung und das Risikobewusstsein, um Gefahren richtig einzuschätzen. Im Kurs «Prävention Lernende auf dem Bau» erfahren neue Lernende, wie sie sich und andere schützen können.

Jugendliche für die Gefahren auf der Baustelle sensibilisieren

Nach den Sommerferien haben 60 Jugendliche im Kanton St. Gallen eine Maurerlehre gestartet. Nun eignen sie sich nicht nur im überbetrieblichen Kurs und in der Berufsfachschule viel Wissen an, sondern setzen das Gelernte auf der Baustelle direkt um. Dabei will der Umgang mit Werkzeug, schweren Maschinen oder der Arbeit in der Höhe geübt sein. Allzu oft ist den Jugendlichen noch nicht bewusst, welche Gefahren und physischen Belastungen im Arbeitsalltag lauern oder sie überschätzen sich selbst. Um das Unfallrisiko zu minimieren, investieren die Lehrbetriebe und der Baumeisterverband Kanton St. Gallen viel, um die Jugendlichen früh für das Thema Arbeitssicherheit zu sensibilisieren.

Neuer Präventionskurs für Lernende zur Arbeitssicherheit auf dem Bau

Aus diesem Grund haben wir in der Mauerlehrhalle Gossau den Kurs «Prävention Lernende auf dem Bau» durchgeführt. Der Kurs fand zum ersten Mal statt. Rund 30 Lernende im ersten Lehrjahr nahmen im Rahmen der überbetrieblichen Kurse daran teil. Die Jugendlichen absolvierten am Kurstag einen Erlebnisparcours und einen Hochbau-Parcours der Suva und lernten, wie sie ihr Gehör vor Lärm schützen, wie sie ihre persönliche Schutzausrüstung richtig einsetzen und wie man Nothilfe auf dem Bau leistet.

Ein Kurs mit Zukunftsaussichten

Mit diesem modernen, interaktiven Kurs werden frische Lernende von Beginn an sensibilisiert und ausgebildet. Deshalb soll der Kurs zur Prävention von Lernenden auch in Zukunft stattfinden. Dabei bauen die Kursinhalte auf der Bauarbeitenverordnung (BauAV) auf, welche die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz auf dem Bau regelt. Diese wurde per 1. Januar 2022 überarbeitet. Nun wird ausgewertet, ob der Kurs den neuen Verordnungen gerecht wird und wie er in Zukunft aussehen wird. So oder so ist es wichtig, dass die Jugendlichen früh lernen, sich sicher auf der Baustelle zu bewegen.

Im Video erfahren Sie Genaueres zu den Kursinhalten, und wie die Teilnehmenden den Kurs erlebt haben.