Die Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
21.02.2022

St. Galler Maurer am SwissSkills-Halbfinal

Mit Etienne Schindler aus Muolen (STUTZ AG St. Gallen) und Manuel Jakatics aus Diepoldsau (Gebr. Kühnis AG, Widnau) waren gleich zwei Jungmaurer am Halbfinal in Martigny vertreten. Sie haben sich mit acht weiteren Teilnehmern aus der ganzen Schweiz gemessen. Gesucht wurden die sechs Teilnehmer, die sich für den Final an den SwissSkills 2022 in Bern qualifizieren. Es galt, 682 Sichtsteine innert 30 Stunden nach Vorgabe zu zuschneiden und zu vermauern, und dies alles möglichst millimetergenau und ästhetisch schön.

Schnell wurde klar, dass die Zeitvorgabe für die Teilnehmer die grösste Herausforderung war. Die Nachbildung des Château La Bâtiaz in Martigny beinhaltete viele Details, die die Kandidaten zu lösen hatten. Am besten meisterte Cyril Wüthrich von der Cäsar Bay AG in Konolfingen BE die Aufgabe. Mit 71.83 Punkten sicherte er sich den 1. Rang. Nicht so erfolgreich verlief der Wettkampf für die beiden St. Galler Kandidaten. Den undankbaren 7. Rang, der nicht mehr für den Final an den SwissSkills 2022 berechtigte, belegte Etienne Schindler. Er erreichte 63.59 Punkte und es fehlten lediglich 0.16 Punkte auf den 6. Rang, was einem Fehler von 2 mm entspricht. Mit 51.77 Punkten erreichte Manuel Jakatics den 9. Rang. Ihm war anzumerken, dass er in der RS steckt und letztlich scheiterte er nicht an der Genauigkeit und Ästhetik, sondern an der Zeit.

Beiden Kandidaten kann trotzdem für die ausgezeichnete Leistung gratuliert werden!!